Der Dom zum Heiligen Kreuz Nordhausen

Der Dom zum Heiligen Kreuz Nordhausen

So lautet der Titel einer 96-seitigen Seminarfacharbeit von vier Nordhäuser Gymnasialschülern, die nicht nur eine sehr interessante Publikation schufen, sondern dazu auch einen sehr schönen Internetauftritt. In der Einleitung heißt es:

“Die Wurzeln des Domes reichen in eine Zeit zurück, in der Religion für viele Menschen an erster Stelle stand. Der christliche Glaube prägte den Alltag von fast allen Bürgern. Um ihren Glauben ausführen zu können, var 961 das erste katholische Gotteshaus in der Burg Nordhausen erbaut. In diesem Bauwerk steckt eine über 1000-jährige Geschichte, das Wesen mehrerer Stilepochen sowie das beständige Zusammenwirken von Menschen gleicher Glaubensvorstellungen.

Wie Arno Wand haben wir uns über dieses großartige Bauwerk gefragt:
„Wer hat das gebaut? Wie alt ist das? Was weiß man über die Geschichte dieses Bauwerkes und über die Geschichte der Leute, die dieses Bauwerk auch genutzt haben? Es geht ja nicht nur um Architektur, sondern Steine leben ja auch. Dieses Bauwerk hat eine Geschichte und Menschen haben diese Geschichte auch gemacht.“

Deshalb beschäftigten wir uns in unserer Seminarfacharbeit ausführlich mit dem Thema: „Der Dom zum Heiligen Kreuz Nordhausen – ausgewählte historische, künstlerische und religiöse Aspekte aus touristischer Perspektive in einer audiovisuellen Online-Führung“.

 

På spåren räknar jag, Elger.

Historien behöver inte vara tråkigt,,de,även om det redan vid upprepade tillfällen belyst,,de,Gång på gång ersätts med nya,,de,några häpnadsväckande upptäckter,,de,så även i en bok av Lothar Köstner titeln Efter i fotspåren av Count Elger I,,de,En kort stig leder från Ilfeld upp till Castle Hill,,de,i storleksordningen,,de,den Ilgerburg byggdes,,de,Många legender har vuxit upp kring byggaren,,de,Graf Elger I.,,no,Sålunda, i en,,de,r legenden,,de,att det hade varit mellan greven Elger i Ilfeld och Christian von Rothenburg arv tvist med greve Konrad von Beichlingen,,de,där Beichlinger dödades,,de,I försoning för mord bör Elger I,,de,har donerat en "Eternal Lamp",,de,som har stått vid utgången av Behre dal på en stenpelare,,de, auch wenn sie schon mehrfach beleuchtet wurde. Denn immer wieder treten neue, teilweise verblüffende Erkenntnisse auf, so auch in einem Buch von Lothar Köstner mit dem Titel Auf den Spuren des Grafen Elger I.

Ein kurzer Wanderweg führt von Ilfeld hinauf zum Burgberg, auf dem um 1100 die Ilgerburg erbaut wurde. Viele Sagen ranken sich um den Erbauer, Graf Elger I.. Läs mer